sicherheitstipps rauchmelder geschenkZum Jahreswechsel läuft wichtige Frist zur Nachrüstung aus

Berlin / Würzburg - Der Einbau von Rauchwarnmeldern ist ab dem 1. Januar 2018 für alle Wohnungen in Bayern Pflicht. Bis zum Jahreswechsel müssen daher alle Bestandsgebäude nachgerüstet werden. Darauf weist der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) hin. Handelt es sich um Mietwohnungen, ist der Wohnungseigentümer für die Installation verantwortlich.

Weiterlesen: Rauchwarnmelder-Pflicht in Bayern

IMG 2758Würzburg-Land – In den letzten Wochen trafen sich die Kommandanten und Führungskräfte der Feuerwehren im Landkreis Würzburg in ihren jeweiligen Bereichen der Kreisbrandinspektion zur Herbstdienstversammlungen.

Hauptpunkte waren jeweils die Jahresberichte der Kreisbrandinspektoren. Über die Herbstdienstversammlung im Bereich Süd und Nord/Ost gibt es jeweils eigene Berichte. Die jeweiligen Jahresberichte mit Stärkemeldungen und Jahresstatistiken stehen im Downloadbereich der Internetseite kfv-wuerzburg.de zum Abruf bereit.

Weiterlesen: Herbstdienstversammlungen der Feuerwehren

start ausbildungFür Januar und Februar 2018 sind noch einige freie Lehrgangsplätze für die Feuerwehren des Landkreises Würzburg an den Staatlichen Feuerwehrschulen zu vergeben. Bei Interesse, bitte Anmeldung mit Anmeldeformular über den Dienstweg an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weiterlesen: Freie Lehrgangsplätze SFS im Januar/Februar 2018

2017 11 ehrenamtskarteNikolausverlosung für Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte

Gewinn: Teilnahme am Neujahrsempfang des Bayerischen Ministerpräsidenten

München/Würzburg - Inhaber einer Bayerischen Ehrenamtskarte haben die Möglichkeit an der Nikolausverlosung des Bayerischen Sozialministeriums teilzunehmen. Zu gewinnen gibt es die Teilnahme am Neujahrsempfang des Bayerischen Ministerpräsidenten in München. „In unserer Nikolausverlosung wartet auf die Inhaber der Ehrenamtskarte ein besonderes Zuckerl.

Weiterlesen: Nikolausverlosung für Inhaber der Ehrenamtskarte

fortbildung by Julien Christ pixelio.deWürzburg/Klingholz - Ständige Aus- und Weiterbildung ist auch für die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Würzburg ein wichtiges Thema. Um sich ständig auf aktuellem Stand zu halten, stehen den Feuerwehren Lehrgänge an den Staatlichen Feuerwehrschulen in Würzburg, Regensburg und Geretsried, sowie eigene Lehrgänge der Kreisbrandinspektion zur Verfügung.

Weiterlesen: Termine Feuerwehrschulen und Ausbildungsübersicht veröffentlicht

2017 10 doppeltengagiert 07Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gibt Startschuss für Kampagne "Doppelt engagiert": Bayernweite Werbeoffensive für Vereinbarkeit von Beruf und Ehrenamt - "Ehrenamtliches Engagement ein riesen Pluspunkt im Beruf"

+++ Gemeinsam mit Vertretern der Feuerwehren und Hilfsorganisationen hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann heute den Startschuss für die Kampagne „Doppelt Engagiert“ gegeben, die ab 31. Oktober dieses Jahres bayernweit für die Vereinbarkeit von Ehrenamt und Beruf wirbt. Zum Auftakt der Kampagne stellte Herrmann zwölf großflächige Plakate vor, die bald an mehr als 600 Standorten in Bayern verstärkt bewusst machen sollen, dass sich ehrenamtliches Engagement neben dem Beruf für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen lohnt.

Weiterlesen: Herrmann gibt Startschuss für Kampagne "Doppelt engagiert"

2017 10 02 wildschweinessenWürzburg/Klingholz - Seit Mitte April 2016 befindet sich Heinz Geißler im „Feuerwehrruhestand“, Michael Reitzenstein hat seitdem als Kreisbrandrat die Verantwortung über die Kreisbrandinspektion und die Aufsicht über die 114 Feuerwehren im Landkreis Würzburg.

Beim Kreisfeuerwehrtag Ende Juni 2016 wurde Heinz Geißler feierlich verabschiedet und von den Kommandanten der Landkreisfeuerwehren zum Ehrenkreisbrandrat ernannt. Bei der Verabschiedung in der Günterslebener Festhalle hatten Staatssekretär Gerhard Eck (CSU) und Landtagsabgeordneter Manfred Ländner (CSU) zugesagt für ein zünftiges Abschiedsfest eine Wildsau zu erlegen, Landrat Eberhard Nuß (CSU) und Landtagsabgeordneter Volkmar Halbleib (SPD) wollten sich um Schwarzbier und roten Wein bemühen.

Weiterlesen: Wildschweinessen und Abschiedsfest

Suche